Weihnachtsmarkt Bürger für Bürger 2021 verschoben auf März 2022

Aufgrund der sich weiter zuspitzenden Corona-Lage wird der „Weihnachtsmarkt Bürger für Bürger“ am kommenden Wochenende nicht stattfinden. Der ausrichtende für schwerte e.V. hat gestern alle angemeldeten Standbetreiber sowie die Künstler für das Bühnenprogramm darüber informiert. Auch wenn die aktuelle Rechtslage eine Ausrichtung des Weihnachtsmarktes unter strengen Auflagen ermöglicht hätte, will der Veranstalter bei dem aktuellen Pandemiegeschehen kein Risiko eingehen. In unzähligen Diskussionen und einem Abwägen von Für und Wider hat sich das Organisationsteam um Michael Kebekus im Sinne der Sicherheit für die Schwerter Bürgerinnen und Bürger daher dazu entschieden den Weihnachtsmarkt zu verschieben. Mit ausschlaggebend für diese Entscheidung war auch der Rückzug von Standbetreibern, die entweder nicht, oder nur mit einem stark eingeschränkten Sortiment auf dem Weihnachtsmarkt vertreten sein wollten. Darüber hinaus haben auch ehrenamtliche Helfer aufgrund der Corona-Lage Ihre Unterstützung abgesagt, so dass eine Durchführung auch personell kaum machbar gewesen wäre.

Der Plan ist nun den „Weihnachtsmarkt Bürger für Bürger 2021“ im März 2022 stattfinden zu lassen. Nach aktuellen Hochrechnungen wird zu dem Zeitpunkt die 4. Coronawelle abgeebbt sein. Ein genauer Termin steht zum aktuellen Zeitpunkt aber noch nicht fest. Es sollen jedoch alle Anmeldungen und auch der Standplan beibehalten werden, um die bisher geleistete Arbeit nicht gänzlich verfallen zu lassen.

Als Alternative zum „Weihnachtsmarkt Bürger für Bürger“ wird es wie im vergangenen Jahr die Möglichkeit geben den virtuellen Weihnachtsmarkt unter www.weihnachtsmarkt-schwerte.de zu nutzen. Die Seite wird zurzeit noch aktualisiert und soll dann ab dem 1. Advent zur Verfügung stehen.